Nachrichten

Bändelesturnier

Veröffentlicht am

[slider][slider_img style=“width:100%“ src=“http://tg-bisingen.de/wp-content/uploads/2015/04/BT2014-035.jpg“ heading1=“Die Sieger“ heading2=““ text=““ button_text=““ button_link=“http://“][slider_img style=“width:100%“ src=“http://tg-bisingen.de/wp-content/uploads/2015/04/BT2014-003.jpg“ heading1=“Die Wirte“ heading2=““ text=““ button_text=““ button_link=“http://“][slider_img style=“width:100%“ src=“http://tg-bisingen.de/wp-content/uploads/2015/04/BT2014-025.jpg“ heading1=“Die Teilnehmer“ heading2=““ text=““ button_text=““ button_link=“http://“][slider_img style=“width:100%“ src=“http://tg-bisingen.de/wp-content/uploads/2015/04/BT2014-029.jpg“ heading1=“Gekämpft wurde auch“ heading2=““ text=““ button_text=““ button_link=“http://“][/slider]

[button layout=“link“ size=“large“ link=“/baendelesturnier-2014/“ target=“_self“ disabled=“no“]Hier geht’s zur Bilder Gallerie[/button]

Anfang September fand bei strahlendem Sonnenschein das traditionelle und beliebte Bändelesturnier statt. Zwanzig Tennisspieler/innen allen Alters und Leistungsklassen trafen sich dazu.
Nicht Spiel, Satz und Sieg stand an diesem Tag im Vordergrund, sondern Spaß, tolle Ballwechsel und Geselligkeit.
Unter der Leitung von Corinna Klein, die von Klaus Bogenschütz tatkräftig unterstützt wurde,  gab es sieben Runden, die je 20 Minuten dauerten, wobei die Paarungen immer wieder neu zusammengestellt wurden. Zum Schluss hatten Stefanie Wipfler und Armin Schlaich die meisten Bändele erspielt und konnten sich als glückliche Sieger beglückwünschen lassen. Als Siegesprämie erhielten sie jeweils eine Flasche Sekt. Den gelungenen Tag ließ man im Tennisheim beim gemeinsamen Grillen und gemütlichen Beisammen sein ausklingen. Bis spät in die Nacht wurde gelacht und getanzt.

Nachrichten

Relaunch unserer Webseite

Veröffentlicht am

Die etwas ruhigeren Ostertage haben ich genutzt um unserem Internet Auftritt einem optischen und konzeptionellen Relaunch zu verpassen.
Unsere Präsenz war ein wenig in die Jahre gekommen aber nicht altmodisch. Was fehlte, war jedoch die Unterstützung für mobile Geräte jeder Art.
Die neue Präsenz wurde mit WordPress und einem auf Bootstrap basierendem Template gestaltet.
Neben einer verbesserten Übersichtlichkeit, lag das Augenmerk beim Redesign vor allem darauf dass die Seite auch auf mobilen Endgeräten ohne Mühe genutzt werden kann.

Auch ein Twitter Account wurde erstellt, mit diesem können die Spielergebnisse durch die Mannschaftsführer schnell auf der Webseite veröffentlicht werden.

Das eine oder andere fehlt noch, wird aber noch eingebaut.

Ich hoffe die Seite gefällt Euch genauso wie mir.
Für Inhaltswünsche und Anregungen bin ich dankbar.
Lob oder auch Kritik an [email]info@tg-bisingen.de[/email]  !

 

Versammlungen

Jahreshauptversammlung 2015

Veröffentlicht am

Jahreshauptversammlung am 27.02.2015 im Tennisstüble

1. Begrüßung

Nach Begrüßung der Anwesenden durch den 1. Vorstand Manfred Mayer wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht.

Manfred Mayer teilte mit, dass 5 Mitglieder der Vorstandschaft (Andy Tillinger, Tobias Steimer, Corinna Klein, Annette Herter und Frank Lohmüller) leider an der heutigen Mitgliederversammlung nicht teilnehmen können und entschuldigte ihr Fernbleiben.
2. Erstattung des Geschäfts- und Kassenberichts

Die Schriftführerin Erika Gehring gab den Anwesenden einen Einblick in die Arbeit der Vorstandschaft. Im vergangenen Berichtsjahr gab es 3 ordentliche Vorstandssitzungen und eine Sitzung, bei der es speziell um die Belange der Jugendlichen ging. Bei den Sitzungen ging es um das Erstellen des TG Aktuell, die Platzinstandsetzung und um die Jugendarbeit. Die Jugendarbeit, die Kooperation Schule – Verein und auch die Zusammenarbeit mit dem Trainer Uli Claus waren Themen, die in jeder Vorstandssitzung nachgehalten wurden. Weiteres Thema war die Beschaffung eines Court-Buggys, um die Plätze in Eigenleistung wieder herrichten zu können. Es ist geplant, in diesem Jahr die Plätze 5 und 6 erstmals wieder unter eigener Regie herzurichten und in den folgenden Jahren dann alle Plätze. Dies soll unter der Anleitung von unserem Platzwart Klaus Bogenschütz erfolgen.

Die TG Bisingen hat in diesem Jahr ihr 40jähriges Jubiläum. Entgegen der ersten Überlegungen einen großen Festakt in der Thanheimer Festhalle durchzuführen, hat sich die Vorstandschaft letztendlich für eine zwanglose Veranstaltung auf der Anlage entschieden. Geplant ist die Durchführung eines Tennisturnieres und der Aufbau eines Zeltes. Der Termin wird endgültig festgelegt, sobald die Termine für die Verbandsrunde bekannt sind. Zudem ist eine Werbeaktion

für die Gewinnung von neuen Mitgliedern geplant. Der Jahresbeitrag beträgt für das Jubiläumsjahr 2015 für alle neuen Mitglieder 40,00 Euro zuzüglich Arbeitsdienst.

Frank Lohmüller teilte der Vorstandschaft mit, dass er bei der nächsten Wahl als Pressewart nicht mehr zur Verfügung steht. Armin Huonker hat sich bereit erklärt, die Erstellung des TG aktuell und die Pflege und Aktualisierung der Homepage zu übernehmen. Ein Amt in der Vorstandschaft möchte er jedoch nicht.

Sportwart Jürgen Henke berichtete von einer sehr erfolgreichen Saison. Im Altersbereich gab es in diesem Jahr 4 Aufsteiger (Herren 40 1, Herren 50 und Herren 60 sowie die Damen 40) und die Meisterschaft der Hobbydamen. Das Sorgenkind sind die Herren 1. Die Mannschaft ist abgestiegen und auch die Kooperation mit der TA des FV Grosselfingen wird nicht weiter fortgesetzt. Sie starten in diesem Jahr in der untersten Klasse, eine 2. Herrenmannschaft wird nicht mehr gemeldet.

Neu formiert werden die Herren 40 2; im aktiven Damenbereich werden wie bisher wieder zwei Mannschaften gemeldet.

Jürgen bedankt sich für die erhaltene Unterstützung in seinem Amt als Sportwart, welches er 6 Jahre ausgeübt hat, er wird nicht mehr zur Wahl als Sportwart antreten.

Einen Überblick über die Jugendarbeit wurde von unserem Vereinstrainer Uli Claus vermittelt, da Jugendwart Tobias Steimer aufgrund einer Lungenentzündung nicht anwesend war. Uli Claus war selbst schon viele Jahre in der Vorstandschaft des TC Schömberg tätig und verfügt auch in diesem Bereich über sehr viel Erfahrung.

2014 waren 4 Jugendmannschaften gemeldet. Die Juniorinnen sind leider abgestiegen, die Junioren haben den Klassenerhalt geschafft. Die Mädchenmannschaft konnte ein Spiel gewinnen, leider ist dies der Knabenmannschaft nicht gelungen und sie mussten ebenfalls absteigen. Neu gemeldet wurde eine Kleinfeldmannschaft, die auf Anhieb 4 Siege schaffte und nur aufgrund einer Niederlage den 2. Platz belegte.

Für 2015 wird ebenfalls eine Juniorinnen-, eine Junioren- und eine Mädchenmannschaft gemeldet, leider keine Knabenmannschaft mehr.

Aus der Kooperation Schule-Verein konnten 12 Kinder übernommen werden und es können in diesem Jahr sogar 2 Kleinfeldmannschaften und eine U 12 Kid-Cup-Mannschaft gemeldet werden. Dies ist ein toller Erfolg für die Kooperation. Bereits jetzt beginnt wieder die Vorstellung in den Schulen um weitere Kinder für den Tennissport zu gewinnen.

Uli Claus wünscht sich, dass die Kinder neben ihren Trainingseinheiten auch mehr auf den Plätzen aktiv sind und plant daher auch verschiedene Turnierteilnahmen.

Für die kommende Saison sind wieder viele Aktionen in der Planung wie Ausflüge, Tenniscamp und Spieleinheiten auf der Anlage. Sollte das Interesse weitenhin fortbestehen, ist die Jugend auf einem sehr guten Weg.

Der Vertreter der männlichen Aktiven (Festwart u. Koordinator Tennisstüble) Thomas Holzmüller berichtete, dass die Bewirtung 2014 rückläufig war und somit auch die Einnahmen geringer waren. Er appelliert an die Mitglieder sich beim Wirtschaftsdienst einzubringen, damit wieder an mehr Tagen bewirtet wird.

Eine Herausforderung wird in diesem Jahr die Durchführung des 40jährigen Jubiläums sein, auch hier hofft er auf tatkräftige Unterstützung, vor allem von den Mannschaftsspielern.

Im Vorfeld ihres Kassenberichtes wurden von Kassenwartin Rita Lamparth Handouts verteilt, die einen genauen Überblick vermitteln, diese sind diesem Protokoll als Anlage beigefügt. Zum Jahresende hatte die TG 227 Mitglieder, im Vorjahr waren es noch 233.

Speziell die Arbeit der Kassenwartin wird immer mehr durch Verwaltungsarbeiten und administrative Aufgaben belastet, daher ist es ihr auch ein großes Anliegen, dass Änderungen (Anschriften, Bankverbindungen, usw.) zeitnah mitgeteilt werden.

2014 waren die Ausgaben höher als die Einnahmen, d.h. dass in Zukunft noch mehr darauf geachtet werden muss, die Ausgaben so gering wie möglich zu halten. Dennoch konnte der Schuldenstand verringert werden.

Auch sie forderte die Mitglieder auf, sich beim Wirtschaftsdienst einzubringen und bei Bedarf das Bewirtungsteam Thomas und Silke tatkräftig zu unterstützen.

Eine tolle Sache sind die Vereinsförderung der Gemeinde Bisingen sowie die Einnahmen durch das TG Aktuell und die Einnahmen durch Bandenwerbung.

Sehr erfreulich war der Erhalt von Spenden durch die Firma Intherm Gesundheitswäsche. Die Spenden kamen der Jugendarbeit zugute.

Positiv ist die Anschaffung des Court-Buggys. Hier kann man davon ausgehen, dass sich die Kosten für die Platzinstandsetzung in den nächsten Jahren deutlich reduzieren und sich die Anschaffung somit amortisiert.

Zusätzlich zu den erfolgreichen Hobbydamen wird für diese Saison auch eine Hobby-Mixed-Mannschaft gemeldet. Beide Hobbymannschaften haben ihre Spieltermine nach der Verbandsrunde, so dass hier von einer weiteren Belebung des Clubheimes ausgegangen werden kann.
3. Bericht der Kassenprüfer

Alfred Köhler und Ingrid Baisch bescheinigten Rita Lamparth eine vorbildliche Erledigung der Kassengeschäfte und sprachen ihr ein großes Lob sowie ihren Dank aus. Sie konnten sie somit guten Gewissens der Versammlung zur Entlastung vorschlagen.
Ein Lob ging neben der Kassenwartin vor allem an Thomas Holzmüller für sein persönliches Engagement; um Kosten zu sparen holt er alle Getränke im Getränkehandel selbst ab.

4. Entlastung der Vorstandschaft

Klaus Bogenschütz dankte den Kassenprüfern und der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit und bat um Entlastung der Vorstandschaft. Diese wurde einstimmig erteilt.

Klaus war es wichtig der Versammlung mitzuteilen, dass er kein Verständnis für Mitglieder hat, die die Vorstandsmitglieder wegen Kleinigkeiten kritisieren und überzogene Vorstellungen haben, jedoch nicht bereit sind auch mal Arbeitsstunden unentgeltlich abzuleisten oder gar selbst ein Ehrenamt zu übernehmen. Letztendlich handelt es sich bei den Vorstandsmitgliedern um ein Ehrenamt, für das von den Betroffenen Zeit und Engagement eingebracht wird.

Grundsätzlich findet er es schaden, dass fast niemand mehr bereit ist ein Ehrenamt zu übernehmen.

 

5. Neuwahlen

Turnusgemäß wurden gewählt:

2.Vorstand: Jürgen Henke

Schriftführerin: Erika Gehring

Sportwart: Uli Claus

Vertreter der passiven Mitglieder: Eli Pfeiffer

Kassenprüfer: Ingrid Baisch/Alfred Köhler

Für die Wahl der Vertreterin der aktiven Frauen gab es keine Kandidatin, alle weiteren wurden einstimmig gewählt.

Anna Haspel wurde als Jugendsprecherin bestätigt (Wahl erfolgt durch Jugendversammlung).

 

6. Beschlussfassung über Anträge

Es lagen keine Anträge vor.

 

7. Verschiedenes

Klaus Bogenschütz stellte noch den Court-Buggy vor. Er bat darum, dass bereits zur Einweisung des Gerätes „rüstige Ruheständler“ dazu kommen um ihn später zu unterstützen.

Er möchte mit einigen Vereinskameraden zunächst die Plätze 5 und 6, im Jahr darauf auch die Plätze 1 bis 4 instand setzen. Somit hätte sich das Gerät bereits in 3 Jahren amortisiert.

Schön wäre, wenn die Mitglieder dies nicht über ihre Arbeitsstunden abrechnen, sondern ehrenamtlich einbringen würden.

Manfred Mayer bat die anwesenden Mitglieder, die Vorstandschaft bei der Mitgliederwerbung zu unterstützen. Gerade im Jubiläumsjahr mit einem weit reduzierten Mitgliedsbeitrag besteht hier eine einmalige Gelegenheit Freunde und Bekannte anzusprechen, die Interesse am Tennissport haben. Für das weitere Bestehen des Vereins ist es sehr wichtig dem Trend entgegen zu wirken und weitere Mitglieder zu gewinnen. Um Unterstützung bat er auch beim Vereinsjubiläum.

Manfred schilderte, wie schwierig es war jemanden zu finden, der bereit war, das Amt des Sportwartes zu übernehmen. Die Suche ging über mehrere Monate und er führte sehr viele Gespräche. Letztendlich war er sehr froh, als Uli Claus ihm Bereitschaft signalisierte.

Bedanken möchte er sich auch bei Armin Huonker, der die Erstellung des TG aktuell und die Pflege der Homepage übernimmt.

Für die Pressearbeit konnte Gerhard Bogenschütz gewonnen werden, auch ihm gilt ein großes Dankeschön. Gerhard Bogenschütz möchte wie Armin Huonker kein Amt in der Vorstandschaft.

Manfred Mayer teilt der Versammlung mit, dass er noch ein Jahr Vorstand bei der TG Bisingen sein wird und dann für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung steht. Er bittet die Mitgliederversammlung sich jetzt schon über einen Nachfolger Gedanken zu machen.